2013 18.01
14:00

Daten für alle!

Datenschutz – selten schlägt ein Thema vor allem in Bezug auf Facebook solche Wellen, entzweit die Meinungen, polarisiert so stark. Aber warum? Denn eigentlich wird nichts Neues erzählt: Facebook Kritiker wollen vor Gericht, die Forderung nach Klarnamen-Pflicht auf Facebook wird laut und überhaupt die Frage: was macht Facebook mit unseren Daten? 

 

Die Kuriosität besteht aber weniger in einer Piratenpartei als bei den Usern, die dagegen protestieren und trotzdem Facebook nutzen, um private Bilder hochzuladen und bis ins kleinste Detail Geburtsdatum, Wohnort, Arbeitgeber usw. anzugeben. Facebook soll das den Freunden anzeigen, aber selbst nicht wissen.

Aus dieser Diskordanz hat das Thema Datenschutz im Social Web meist auch einen langweiligen Charakter. Deswegen der Appell: Lasst uns den Schutz über Bord werfen und uns mit den Daten in den gläsernen Swimmingpool springen! Denn neben Facebook gibt es noch zig weitere Möglichkeiten, in kurzer Zeit viel von sich preiszugeben. Hier sind fünf Favoriten:

 

 

1. Altbekannt aber immer noch prima: WhatsApp speichert alles, was mithilfe der App kommuniziert wird.

Pro:

Keiner weiß so genau was mit den Daten gemacht wird wie Telefonkontakte, der IMEI-Nummer und dem Chatverlauf.

Con:

Man muss erst mühsam chatten, bis weitere Daten gesammelt werden

Ranking +++

 

2. Coin Dozer: Ein Spiel, das mehr kann. 

Pro:

Die App greif auf die Telefonfunktionen (welche Telefonnummern werden verwendet?) zu, die App richtete automatisch Netzwerk-Sockets ein (will also auch mit anderen Geräten wie evtl. den PC kommunizieren) und die Anwendung kann den Status aller Netzwerke des Smartphone abfragen.

Con: 

Diese Infos werden nicht genug versteckt

Ranking +++++

 

3. LOVOO Flirt App: Flirten mit Standortbestimmung. 

Pro:

Der genaue Standort wird identifiziert, der Telefonstatus wird abgefragt und auch die Telefonliste abgeglichen.

Con:

LOVOO verkauft, vermietet oder verleast alle erhobenen Informationen nicht an Dritte. (Verschenken gibt kein Bonuspunkt – das hat irgendwie was soziales)

Ranking ++++

 

4. Ameisen-Quetscher: Da macht Zerdrücken wieder Spaß. 

Pro:

Kürzlich ausgeführte Aufgaben werden abgerufen, die Telefonliste wird abgeglichen sowie der Telefonstatus abgefragt. Generell hat das zerdrücken von Ameisen fast etwas Verbotenes.

Con:

Das Spiel wird zu schnell wieder deinstalliert.

Ranking ++++

 

5. Circle Nearby Friends Chat - Kostenlos mal anders

Pro:

Das kostenlose Tool beinhaltet kostenpflichtige Dienste, persönliche Informationen werden ausgelesen (Adressen) und der Standort abgefragt.

Con:

Irgendwie ahnt man das schon im Vorfeld

Ranking +++

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück

© 2017 Digital BeatImpressum / Datenschutz