2015 25.02
12:42

Oscars 2015: Wer gewinnt das Social Media Rennen in diesem Jahr?

Das „Oscar Selfie“ von Moderatorin Ellen DeGeneres ging im Jahr 2014 um die Welt. Das Bild mit einigen Hollywood Größen hat den Twitter-Rekord, den bis dahin Barack Obama hielt, im letzten Jahr gebrochen und medial für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Seitdem sind „Selfies“ in aller Munde. Wir haben einen Blick hinter die Kulissen gewagt und verraten die diesjährigen Social Media Highlights während der Oscars. 



And the Oscar goes to… 

Lady Gaga! Während ihres musikalischen Auftrittes zeichneten Twitter und Facebook die höchsten Aktivitäten der Nacht auf. Nicht zuletzt wird dies auch daran liegen, dass die Popikone eine der Großen im Netz ist. Sie gehört zu den ersten zehn Personen, die es geschafft haben, mehr als 10 Millionen Fans auf Facebook und Twitter zu erreichen. Mittlerweile folgen der Sängerin 44,5 Millionen Twitter-Follower und sie hat über 67 Millionen Facebook Fans. 


Den „Oscar“ für das meistgelikte Bild konnte Schauspieler Ansel Elgort absahnen. Er postete ein Instagram-Bild mit seiner Mutter, die ihn zu den Oscars begleitete. Mehr als 746.000 Followers likten und 13.600 kommentierten das Bild. Zum Vergleich: Das Selfie von Jennifer Lopez und  Meryl Streep bekam „nur“ 529.000 Likes und 6.360 Kommentare. Damit konnte Ansel Elgort den Erfolg des Oscar-Selfies vom letzten Jahr trotzdem nicht toppen.  

Welche Stars und Auftritte kamen auf welchen Kanälen am besten an? 

Die Rede von Graham Moore zeigte Wirkung bei der Interaktion auf Facebook. Die Performance „Lost Stars“ von Adam Levine war bei Shazam gefragt. Und die Filme Birdman und The Grand Budapest Hotel, die Oscars gewannen, griffen User auf Twitter am meisten auf. Lady Gaga, Arquette und John Legend waren hingegen die Stars, über die am meisten getwittert wurde.

Weltweite Interaktion während der Oscars 

Die Oscars ziehen die Aufmerksamkeit nicht nur in Amerika auf sich. Während in den USA 154.000 Menschen pro Minute interagiert haben, waren es global 214.000 pro Minute. In Deutschland wird diese Statistik wohl aufgrund der Zeitverschiebung weitaus geringer ausfallen. Doch das Interesse ist auch hier zu Lande da: So hat beispielsweise die Welt eine eigene Oscar Social Media Wall eingerichtet. 

Und was denken wir dazu?

Die Oscars sind eines der Events, die sich dazu eignen, auf Twitter, Facebook und Instagram darüber zu berichten und in Interkation zu treten. Für das nächste Mal wäre ein Social Media Motto doch mal eine lustige Idee, um witzige Schnappschüsse der Stars zu erhaschen und noch mehr Menschen in die Interaktion miteinzubinden. 

 

Weitere Informationen & Quellen: 

smh.com

welt.de

hollywoodreporter.com

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück

© 2017 Digital BeatImpressum / Datenschutz