2013 11.03
10:38

Schlafen 2.0.

Unter Facebook.com/ibis können die Kunstwerke hochgeladen und geteilt werden.

Was passiert in den sieben Stunden, in denen wir schlafen?
Laut Fitforfun.de schlafen die Deutschen im Durchschnitt sieben Stunden. Das ist auch gut so und gesund, denn „wer zwischen sieben und acht Stunden schläft, lebt statistisch gesehen am längsten“. Doch was passiert in diesen sieben Stunden?


Während meines Studiums, Fotografie im Nebenfach, beschäftigten wir uns mit dem Thema „Schlaf“ und eben diesen mysteriösen sieben Stunden. Ein paar meiner Kommilitonen schliefen bei Scheinwerfer, Zeitschaltuhr und Selbstauslöser, um sich mit dem Selbstauslöser eine ganze Nacht lang in regelmäßigen Abständen zu fotografieren. Es entstanden viele hundert Bilder, auf denen die Betrachter Einblicke in das Schlafverhalten der Fotografierten bekamen. Intime Bilder, die endlich einmal aufdeckten, wie oft wir uns im Schlaf bewegen, warum unsere Bettdecke am nächsten Morgen ganz beim Partner ist oder wir auf einmal einen Kratzer im Gesicht haben.

...weiterlesen
2013 08.03
17:21

Smart here, smart there, smart everywhere

Brot und Spiele – ist das, wonach sich die Menschheit immer noch sehnt? Nichts anderes als das Internet bietet heute grenzenlose Möglichkeiten dafür. Das Netz ist eine unermessliche Unterhaltungsquelle, das mittlerweile unseren Alltag prägt. Doch brauchen wir wirklich immer und überall einen Zugang zum Internet? Wenn man sich die Entwicklung der IT-Trends anschaut, lautet die Antwort auf diese Frage „ja“. Nachdem das Surfen unterwegs mittels sämtlicher internetfähigen Mobilgeräte selbstverständlich geworden ist, wird der „Smartization“-Trend weiterentwickelt und auch in das Wohnzimmer übertragen. Schon im Jahr 2006 hat Steve Jobs gespürt wohin der Wind weht und den Anfang der Smart-TV-Ära gesetzt. Nach dem großen Erfolg von iTunes kam Apple auf die Idee dem Kunden noch mehr Unterhaltung in einem neuen Maßstab anzubieten und zwar in den eigenen vier Wänden. So kam das sogenannte Apple TV auf die Welt.

...weiterlesen
2013 19.02
12:58

Schneller als Flash - HTML5

Quelle: de.engadget.com

Wer sich über die Verbreitung von Smartphones und Tablets einen Eindruck verschaffen möchte, muss eigentlich nur in die nächste U-Bahn steigen – und vom eigenen Bildschirm aufschauen: Fast jeder starrt mittlerweile ständig auf seinen mobilen Zugang zum WWW. Neben unzähligen sinnvollen und sinnlosen Apps, sind die second-, third- oder fourth-screens natürlich dazu da, mobil auf Webseiten zuzugreifen. Da die Zahl der Website-Aufrufe durch mobile Endgeräte mittlerweile den Zugriff von stationären PCs eingeholt hat müssen sich Webseiten darauf einstellen, auch auf einem Handydisplay richtig angezeigt zu werden. Bei statischen Seiten ist das meist auch kein Problem. Wird es aber interaktiv oder dynamisch, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Denn im Moment basieren diese Seiten oft auf Flash, was einigen mobilen Geräten Probleme bereitet. Appleprodukte, wie iPhone und iPad, unterstützten Flash erst gar nicht. Sogar der Flashentwickler Adobe hat mittlerweile die Entwicklung des Flashplayers für mobile Geräte eingestellt. Wenn es um eine Alternative zu Flash und die Zukunft von Websites geht, ist daher HTML5 in aller Munde.

...weiterlesen
2013 11.02
14:50

Ob „Helau“ oder „Alaaf“, auch in der Social Media ist Karneval ein Thema und die Wahl der richtigen Verkleidung wichtig!

„Zeig mir dein Kostüm und ich sage dir, wer du bist.“ Die Wahl der Faschings-Verkleidung hat auch immer etwas mit der eigenen Persönlichkeit zu tun. Das weiß auch der Psychologe Prof. Alfred Gebert. In einem Artikel erklärt er, was das Kostüm über die Person dahinter sagt.

 

Mit diesem Hintergrundwissen ist es natürlich noch essentieller, sich für die richtige Social-Media-Verkleidung zu entscheiden. Ob Twitter, Foursquare oder Facebook, Sie wählen aus.

 

Die Twitter-Maske
Sind Sie kommunikativ und geht es Ihnen dabei auch um die vielen kleinen Dinge im Leben, dann ist Twitter Ihr Kanal. Laut Twitter selbst, soll der Social-Media-Kanal vor allem dafür genutzt werden, den Bekanntenkreis auf dem Laufenden zu halten. Egal ob Sie einen Kaffee bestellt haben oder im Park spazieren gehen, als Twitterer teilen Sie dieses Ihren Followern gerne mit.

...weiterlesen
2013 18.01
14:00

Daten für alle!

Datenschutz – selten schlägt ein Thema vor allem in Bezug auf Facebook solche Wellen, entzweit die Meinungen, polarisiert so stark. Aber warum? Denn eigentlich wird nichts Neues erzählt: Facebook Kritiker wollen vor Gericht, die Forderung nach Klarnamen-Pflicht auf Facebook wird laut und überhaupt die Frage: was macht Facebook mit unseren Daten? 

 

Die Kuriosität besteht aber weniger in einer Piratenpartei als bei den Usern, die dagegen protestieren und trotzdem Facebook nutzen, um private Bilder hochzuladen und bis ins kleinste Detail Geburtsdatum, Wohnort, Arbeitgeber usw. anzugeben. Facebook soll das den Freunden anzeigen, aber selbst nicht wissen.

...weiterlesen
© 2017 Digital BeatImpressum / Datenschutz